Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die GGS-Vaalserquartier auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles).

Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinter­legten Datei werden protokolliert. Gespeichert werden:

  • Browsertyp/-version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Meldung über erfolgreichen Abruf, Fehler und unerlaubte Zugriffe (z. B. Hackerangriffe)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Menge der übertragenen Daten
  • Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs

Die Speicherung dient system­bedingten (reibungs­loser Betrieb, Sicherheit) und statistischen Zwecken. Diese Daten können von uns keinen Personen zugeordnet werden. Eine Zusammen­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung und Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Bei der Datenübertragung wird die Verbindung per SSL (https) verschlüsselt. Dadurch sind Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen geschützt.


Minderjährigenschutz

Unser Angebot richtet sich nicht an Minder­jährige. Wissentlich erheben und speichern wir keine Daten von Minder­jährigen. Ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungs­berechtigten dürfen Personen unter 16 Jahren keine personen­bezogenen Daten an uns übermitteln.


Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos, Kartenmaterial oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern. Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Ihre Rechte – Ihre Daten

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über

  • Herkunft
  • Empfänger
  • den Zweck der Speicherung

sowie auf

  • Berichtigung
  • Übertragbarkeit
  • Widerruf
  • Sperrung
  • Löschung

Ihrer Daten und ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, unsere Website und die Datenschutz­erklärung anzupassen, z. B. bei Änderung der Gesetzeslage und/oder der Einführung neuer Funktionen. Für einen erneuten Besuch gilt dann die aktuelle Datenschutz­erklärung auf dieser Seite.

Datenverarbeitende Stelle laut Art. 5 Abs. 1 DSGVO

Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier
Keltenstr. 19-21
52074 Aachen
Telefon 0241/83211
Fax 0241/8940596
Telefon OGS 0241/ 8940595

Inhalt:

Vorwort

Der erste Absatz

Der zweite Absatz


Der dritte Absatz


Danksagung

 

 

Vorwort
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.   

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.   

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.   

 

Der erste Absatz
Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.   

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.   

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

 

Der zweite Absatz
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.   

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet,

 

Der dritte Absatz
At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.   Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi

Danksagung
Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.  
At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier
Keltenstr. 19-21
52074 Aachen
Telefon 0241/83211
Fax 0241/8940596
Telefon OGS 0241/ 8940595

E-mail:

Schulträger: "Stadt Aachen"
Der Oberbürgermeister
52058 Aachen
Telefon: 0241/ 432-0
Fax: 0241/432-8008

email:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 121689815

Die Stadt Aachen wird vertreten durch den Oberbürgermeister Herrn Philipp

Verantwortlich für den Inhalt:

Frau Froleyks (kommisarische Schulleiterin)
Frau Hehn


Haftungsausschluss:

Die Grundschule Vaalserquartier ist darum bemüht auf dieser Website nur vollständige und richtige Informationen zu veröffentlichen. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und Daten besteht ausschließlich bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem pflichtwidrigen Verhalten des Providers. Eine Verantwortung für direkte oder indirekte Schäden an Rechtsgütern von Nutzern, die durch Programmveränderung oder -manipulation (insbesondere durch Viren) der Seiten der Grundschule Vaalserquartier oder der Stadt Aachen und der durch Links verbundenen Seiten Dritter entstehen, besteht nicht.

Für ausgewiesene Querverweise (Links) zu anderen Sites, auf die der Provider keinen Einfluss hat und für deren Inhalt die Grundschule Vaalserquartier und die Stadt Aachen keine Verantwortung trägt, gilt Folgendes:

1) Die Grundschule Vaalserquartier und die Stadt Aachen erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt einer Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Herausgeber hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

2) Die Stadt Aachen haftet für fremde Informationen, die sie
übermittelt oder zu denen sie den Zugang zur Nutzung ermittelt, nur in den Fällen, in denen sie die Übermittlung veranlasst, den Adressaten der Informationen selbst ausgewählt oder die übermittelten Informationen selbst ausgewählt oder verändert hat. Für Internetseiten Dritter, auf die per Hyperlink verwiesen wird, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung.

Für Informationen Dritter, die die Stadt Aachen für einen Nutzer speichert, haftet diese nur bei ausdrücklicher Kenntnis von der Rechtswidrigkeit der gespeicherten Handlung oder Information oder bei Kenntnis von Tatsachen oder Umständen, aus denen die rechtswidrige Handlung oder Information offensichtlich wird. Die Haftung entfällt ebenfalls, wenn die Stadt Aachen nach Kenntniserlangung von der rechtswidrigen Information die unverzügliche Entfernung oder Zugangssperrung veranlasst.

Für eine zeitlich begrenzte, automatische Zwischenspeicherung, die allein dem beschleunigten Abruf von Informationen Dritter dient, ist die Stadt Aachen nicht verantwortlich, soweit sie die Informationen nicht
verändert, die Bedingungen für den Informationszugang und die weithin anerkannten und verwendeten Industriestandards für die Regeln der Informationsaktualisierung beachtet, die erlaubte Anwendung von Technologien zur Datensammlung über die Nutzung von Informationen, die in weithin anerkannten und verwendeten Industriestandards festgelegt
sind, nicht beeinträchtigt und unverzüglich handelt, um die
gespeicherten Informationen zu entfernen oder den Zugang zu sperren, sobald sie Kenntnis von einer Entfernung der Informationen am ursprünglichen Ausgangsort der Übertragung aus dem Netz oder ihrer Zugangssperrung oder der gerichtlichen oder verwaltungsbehördlichen
Anordnung der Entfernung oder Sperrung erhalten hat.

Die Stadt Aachen ist nicht verpflichtet, die von ihr übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu
forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Sämtliche Informationen oder Daten, deren Nutzung und die Anmeldung zur Website der Stadt Aachen, sowie sämtliches hiermit zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen nach dem Herkunftslandprinzip
ausschließlich deutschem Recht.

Rechtswirksamkeit des Haftungsausschlusses
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

  • Offene Ganztagsgundschule
    Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier

    Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 starteten wir mit knapp 200 Kindern in unser sechzehntes Jahr der Offenen Ganztagsgrundschule. 

     Die Offene Ganztagsgrundschule ist an unserer Schule etabliert. Sie trifft nach wie vor auf eine große Resonanz und großen Zuspruch bei Eltern und Kindern. Die Angebote sind nicht auf die Stadt verteilt, sondern Schule wird zum Lebensraum und ermöglicht mehr Familienfreundlichkeit für unsere Kinder und Eltern. Über den Unterricht hinaus bietet die Offene Ganztagsgrundschule

    1. eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    2. bessere Bildungschancen für die Kinder – unabhängig vom familiären Umfeld
    3. differenzierte und vielfältige Angebote, Förderkurse, Sport, Kultur, Freizeit und Spiel für die Kinder

    Für die Eltern entfallen zusätzliche Fahrten zu Aktivitäten im außerschulischen Bereich. Die Kinder nehmen Schule anders wahr und gestalten damit Schule auch stärker mit. Zusätzlich zu den sozialen Kontakten in den Klassengemeinschaften, lernen die Kinder das soziale Miteinander auch mit Kindern anderer Altersgruppen. So kann soziales Lernen in altersgemischten Gruppen stattfinden und neue Freundschaften werden geschlossen. Die Kinder lernen eigenverantwortlich ihre Freizeit zu gestalten und bisher unerkannte Fähigkeiten können geweckt werden.

    Nach dem Unterricht beginnt für die Kinder die Mittagspause, in der sie täglich ein warmes Mittagessen zu sich nehmen können. Die Hausaufgabenzeit findet in den Klassenräumen statt. Hier lernen die Kinder das selbständige Arbeiten an den Hausaufgaben und bekommen individuelle Unterstützung durch geschulte Betreuerinnen. Darüber hinaus gibt es gezielte Förderangebote von Lehrerinnen der Schule. Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Personal der OGS und den Lehrerinnen ermöglicht eine gute Kommunikation zwischen Schule und Betreuung und kommt dadurch den Kindern zu Gute.

  • Konzept der Offenen Ganztagsgrundschule

    Es stehen diverse Betreuungsräume zur Verfügung, die die unterschiedlichen Interessen der Kinder abdecken, z.B. Bau- und Leseraum, Bastelraum, Spieleraum, Computerraum, Musikraum, Turnhalle etc. In den Räumen werden auch Kurse und Projekte angeboten. Diese Räume werden im Rahmen der Gruppenarbeit sowie während des offenen Freispiels im Nachmittag von allen Kindern genutzt. Im Rahmen des Freispiels werden außerdem Aktionen oder Projekte angeboten, an denen die Kinder je nach Interesse teilnehmen können.

    Zu jedem Schulhalbjahr wird ein ausgewogenes Kursprogramm für die Schülerinnen und Schüler entworfen und angeboten. Die Kinder wählen je nach Interesse Kurse aus, an denen sie regelmäßig teilnehmen sollen. Momentan werden Kurse aus den Bereichen Musik und Tanz, Theater, Kunst und Gestaltung, Computer, Sport und Kochen und Backen angeboten.

    Öffnungszeiten:

    Schultage bis 16.45 Uhr
    Ferien- und Brückentage 8.00 - 16.00 Uhr

    Ferienschließzeiten:

    Weihnachtsferien: zwischen Weihnachten und Neujahr
    Oster-/Herbstferien: 2. Ferienhälfte
    Sommerferien: wechselnd in einer Ferienhälfte

    Es besteht eine Kooperation mit der OGS Gut Kullen bei einem nachweislich berufsbedingten Betreuungsbedarf in der jeweils anderen Ferienhälfte.

     

     

  • OGS Team

    Gruppenleitung 1a

    Marie Feickert

    Gruppenleitung 1b

    Ute Ackermann de Rodriguez

    Gruppenleitung 2a

    Karin Haarmann

    Gruppenleitung 2b

    Maria Matai

    Gruppenleitung 3a

    Nicole Krawczyk

    Gruppenleitung 3b

    Manuel Degroot

    Gruppenleitung 4a

     Jule Baltes

    Gruppenleitung 4b

    Ralph Burchard

    Betreuung

    Ilona Golda

    Betreuung

    Margot Kempinski

    Betreuung

    Eva Peeters

    Betreuung

    Brigitte Prümper

    Betreuung

     Dagmar Speetzen

    Mensa

    Fatiha El Mahi, Pari Koshnood-Fashandi

    Die Mitarbeiterinnen im Kernteam sind Ansprech- und Bezugspersonen für die Kinder, Eltern und Lehrerinnen.
    Durch die tägliche Präsenz entsteht Kontinuität und Verlässlichkeit.
    Ergänzt wird das Kernteam von Kursreferentinnen und -referenten und Studierenden, Schülern und Schülerinnen
    und Praktikantinnen und Praktikanten mit unterschiedlichen pädagogischen Berufsbildern.

     

  • Ferienbetreuung

    Die Ferienbetreuung ist ebenfalls ein fester Bestandteil der OGS.

    Es wird jeweils in einer Hälfte der Ferien von 8.00 bis 16.00 Uhr ein buntes Ferienprogramm angeboten. Zu einem bestimmten Motto wird jrojektorientiert gearbeitet, so dass den Kindern verschiedene Aktivitäten in der Schule oder bei Ausflügen angeboten werden. Dabei berücksichten wir die Alterspanne und Interessen der Kinder, so dass neben den verschiedenen Angeboten auch altersgruppenspezifische und altersgruppenübergreifende Aktionen stattfinden. Die Ferienbetreuung ist wegen der Berufstätigkeit vieler Eltern und der großen Anzahl Alleinerziehender eine Entlastung vieler Familien und ein Beitrag zur Familienfreundlichkeit der Offenen Ganztagsgrundschule.

     

  • Kontakt

     Sie erreichen uns montags bis freitags ab 10.00 Uhr unter der Telefonnummer 0241 – 8940595 oder per Mail

  • 04.03.2017

Förderverein Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier

Der gemeinnützige Förderverein besteht seit 1994. Sein Ziel ist die Unterstützung der GGS Vaalserquartier in ihrer Erziehungs- und Bildungsarbeit. Der Verein wird durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert und ist als gemeinnützig anerkannt.

Aktivitäten

Der Förderverein hat sich die Anschaffung von Materialien, die im Schuletat nicht enthalten sind, zur Aufgabe gemacht. So wurden Eigentumsschränke in allen Klassen aufgestellt und für Unterrichtszwecke CD-Player für jede Klasse bereitgestellt. Auch wurden Spielgeräte auf dem Schulhof installiert bzw. Spiele für die Beschäftigung in den Pausen beschafft. Eine weitere Aufgabe ist die Finanzierung von Computern und entsprechendem Zubehör.

Um die Finanzierung solcher Projekte zu ermöglichen, werden von den Mitgliedern bei Schulveranstaltungen Getränke, Waffeln, etc. angeboten und Spenden gesammelt.

Darüber hinaus werden bei Bedarf auch einzelne SchülerInnen zum Beispiel bei Klassenfahrten, beim JeKisS oder der Anschaffung von Flöten finanziell unterstützt. Auch die Kosten für das Webdesign der neuen Homepage wurden vom Förderverein übernommen.

Beispiele aus den Fördermaßnahmen: mitwachsende Schultische – Klettergerüst und -wand – Balltrichter – Karussell – Fahrradunterstellplatz – Computer – Homepage – Stereolupen – Bastel-, Spiel- und Lernmaterial – Eigentumsschränke – Geschirrspüler in der OGS – feuerfeste Glasvitrinen – Musik- und Verstärkeranlage – Gehörschutz-Kopfhörer – Nähmaschinen – Pausenmaterial (Bälle, Stelzen, Springseile etc.) – Klavierstimmen – Flöten – JeKisS-Chor – Aachener Modell (Forscher-AG, Kunstkurs, EUREGIO-Projekt) – Projektwochen – Bodenturnmatte – Kostenbeiträge für Klassenfahrten, Klassenkassen und Kurse zur Unterstützung bedürftiger SchülerInnen etc.

 

Mitglieder

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Grundsätzlich kann jede/r dem Förderverein beitreten, wenn er/sie die Interessen des Vereins unterstützt. Auch ist der Verein gegenüber neuen Ideen und Vorschlägen zur Verbesserung des Schulalltages offen.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag von 15, 25 oder mehr € wird bis auf Widerruf im Lastschriftverfahren eingezogen. Weitere Informationen und Beitrittserklärungen erhalten Sie im Sekretariat der Schule und auf der Homepage.

Wir freuen uns auch über Ihre aktive Mitarbeit nach unserem Motto:

Gemeinsam für unsere Kinder

Für die Anmeldung als neues Fördermitglied kann die Beitrittserklärung im Folder (erhältlich im Sekretariat und in der OGS) verwendet werden.

Im Downloadbereich "Allgemeines" finden Sie die Liste unserer Einnahmen und Ausgaben.

Vorsitzende:

Sonja Lucas
Kandelfeldstr. 8, 52074 Aachen
Tel.: 0241-4012112

2. Vorsitzender:

Manh Nam Nguyen ( Vater von M.Phong, 3a)
Steppenbergallee 115, 52074 Aachen
Tel.: 0241-872786 / 0173-2565212

Kassenwartin:

Dagmar Jüttemann (Mutter von Noah, Klasse 4b)
Burgwinkel 3, 52074 Aachen
Tel.: 0157-54325791

Spendenkonto:
Förderverein der GGS Vaalserquartier e.V

IBAN: DE86390500000046016903
BIC: AACSDE33XXX

Eine Kündigung ist immer zum Jahresende schriftlich möglich, entweder per Brief an das Schulsekretariat oder per e-mail an:

Der Förderverein ist per e-mail erreichbar unter:

  • Schulneulinge

    Der Schulfanfang ist für jeden Menschen etwas Einmaliges in seinem Leben.

    Damit dieser, häufig für die weitere Schullaufbahn prägende Einschnitt zu einer angenehmen Erfahrung wird, sind schon lange vor dem ersten Schultag verschiedene Vorbereitungen von mehreren Seiten erforderlich.
    An unserer Schule haben sich daher neben den formal notwendigen Schritten verschiedene altbewährte Riten und Abläufe entwickelt, die den Kindern den Eintritt in die Schule erleichtern sollen.

    Diese Seite soll Ihnen helfen, den Ablauf der notwendigen Schritte kennenzulernen und durchschaubarer zu machen sowie spezielle Informationen für unsere Schulneulinge abzurufen.

    Auf dem "Tag der offenen Tür" stellen wir uns Ihnen persönlich vor.

    Im darauffolgenden Frühsommer bekommen Kinder und LehrerInnen die Möglichkeit während einer Schnupperstunde (Termin siehe Veranstaltungskalender) einen ersten Kontakt aufzubauen.

    Alle Eltern, die ihr Kind an der GGS Vaalserquartier anmelden, erhalten die Informationsschrift "Willkommen in der Schule", mit der sie über wesentliche Inhalte des Schullebens unserer Schule informiert werden.
    Die SchulanfängerInnen werden auf dem Schulfest mit einem Theaterstück der ViertklässlerInnen begrüßt. Dort bekommen sie einen Brief, in dem sie von ihren zukünftigen KlassenlehrerInnen persönlich begrüßt werden. 

    Der erste Schultag ist für die ErstklässlerInnen der zweite Schultag nach den Sommerferien. Gemeinsam mit den Eltern werden die Kinder um 10 Uhr zum Einschulungsgottesdienst nach St. Konrad eingeladen bzw. um ca. 10.30 Uhr auf den Schulhof. Dort werden sie mit einem kleinen Rahmenprogramm von der Schulgemeinschaft begrüßt und gehen dann mit ihren Klassenlehrerinnen in ihren Klassenraum. Der erste Schultag endet um 11.30 Uhr.

    An diesem Tag erhalten die ErstklässlerInnen ihren Stundenplan, der bereits ab dem zweiten Schultag gilt.
    Auch die offene Ganztagsgrundschule ist vom zweiten Schultag an für alle angemeldeten Kinder bis 16.45 Uhr gesichert.

  • Informationen für Schulneulinge von A - Z

    Anregungen
    Beschwerden

    Bei Anregungen/Beschwerden vereinbaren Sie bitte zunächst einen Gesprächtermin mit der betroffenen Person.
     Beurlaubung Beurlaubungen bis zu zwei Tagen (jedoch nicht im Zusammenhang mit Ferien) sind bei der KlassenlehrerIn rechtzeitig zu beantragen.
     Brückenheft Im Brückenheft werden die Hausaufgaben notiert. Das Brückenheft dient auch als Mitteilungsheft für LehrerIn und Eltern.
     Bücher Bücher, die Ihrem Kind von der Schule zur Verfügung gestellt werden, müssen mit einem Schutzumschlag versehen werden.
     Entschuldigungen  Siehe unter "Krankheit".
     Förderunterricht Ist eine Förderstunde eingerichtet, so erhalten die Kinder, die zur Förderung eingeladen werden eine schriftliche Notiz. Die anderen Kinder haben unterrichtsfrei.
     Fundsachen

    Fundsachen, die in der Klasse gefunden wurden, werden in einer kleinen Fundkiste gesammelt.
    Fundsachen, die im Schulgebäude aufgefunden wurden, werden im Keller unterhalb des Lehrerzimmers (bitte blauen Hinweisschildern folgen) oder aber im OGS-Bereich gesammelt. Uhren, Brillen, Schmuck ... werden beim Hausmeister oder im Sekretariat aufbewahrt.
    Zu den Elternsprechtagzeiten werden alle Fundsachen in der Aula ausgelegt.

     Geburtstag Die Geburtstagsrituale in den einzelnen Klassen sind unterschiedlich. Wenn Sie möchten, darf das Kind eine Kleinigkeit an seine MitschülerInnen verteilen (bitte nur Portioniertes).
     Geldbeträge Sollte Geld eingesammelt werden, legen Sie bitte das abgezählte Geld in einen verschlossenen Briefumschlag und schreiben Sie den Namen des Kindes und den Bezug darauf.
     Getränke

    In manchen Klassenräumen steht den Kindern Sprudelwasser zur Verfügung, falls die Eltern das möchten. Reihum besorgen sie einen neuen Kasten und nehmen den leeren Kasten wieder mit.
    s.h. auch Milch- und Kakaobestellung

     Hausaufgaben In den Klassen 1 und 2 werden für ca. eine halbe Stunde Hausaufgaben angesetzt. Die Hausaufgaben werden im Laufe des Vormittags an der Tafel notiert und ins Brückenheft eingetragen. In den ersten Wochen erhält das Kind nur in einem Fach, später in der Regel in Deutsch und Mathe eine Hausaufgabe. Fällt auf, das ein Kind mehrfach keine Hausaufgaben gemacht hat, werden die Eltern benachrichtigt.
     Klassenpflegschaft Die Versammlung aller Erziehungsberechtigten einer Klasse berät über wichtige, das Klassenleben betreffenden Fragen. Sie trifft sich in der Regel einmal im Schulhalbjahr. Die Klassenpflegschaft wählt eine/n Vorsitzende/n und eine/n Stellvertreter/in. Der/Die Vorsitzende ist automatisch auch Mitglied der Schulpflegschaft.
     Krankheit

    Bei Krankeiten oder anderen unvorhersehbaren dringenden Gründen für Versäumnisse muss die Schule bzw. die KlassenlehrerIn verständigt werden. Bitte informieren Sie rechtzeitig eine/n MitschülerIn des Kindes, damit dieser in der Schule Bescheid geben kann. Sollte Ihr Kind unentschuldigt fehlen, wird sich die KlassenlehrerIn bei Ihnen melden, um nachzufragen.

     Milch- und
    Kakaobestellung
    Das Geld für die Milch- und Kakaobestellung wird in größeren Abständen eingesammelt. Die Kinder erhalten hierüber ca. vier Tage voher Bescheid. Bitte legen Sie das abgezählte Geld in einen Briefumschlab und schreiben Name und Getränkewunsch des Kinder auf den Umschlag. Zur Auswahl stehen Milch und Kakao.
    Ordner für
    Arbeitsblätter
    Die Kinder sollten zu Hause einen Ordner führen, in den sie immer wieder die bearbeiteten Arbeitsblätter aus den Mappen einheften. Dafür benötigen die Kinder anfangs Ihre Unterstützung.
     Postmappe In der gelben Postmappe werden Elterrnbriefe an Sie weitergereicht. Bitte kontrollieren Sie sie täglich.
     Schultaschen Bitte achten Sie vor allem am Anfang mit darauf, dass die Schultasche Ihres Kindes richtig gepackt, alle Blätter in den entsprechenden Schnellheftern abgeheftet sind und vor allem, dass sie nicht zu schwer ist. Leeren Sie immer wieder die Mappen in den dafür vorgesehenen Order aus.
    Sport Für den Sportunterricht benötigt Ihr Kind Sportkleidung und Schuhe mit fester und nichtfärbender Sohle. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind diese selbstständig an- und ausziehen kann (bei Bedarf Schuhe mit Klettverschluss). Lange Haare müssen zusammengebunden werden.

     

     

  • Schuljahr 2018/19

     Termine für Kinder, die im Sommer 2018/19 eingeschult werden sind in Bearbeitung.

     

    Samstag 6.10.2018
    Tag der Offenen Tür
    für die Schulneulinge 2016/17
    mit ihren Eltern
    9.00 Uhr bis 10.30 Uhr Möglichkeit des Unterrichtsbesuchs in allen Klassen,
    9.45 -10.30 Uhr Informationen in der Turnhalle (bitte nach Möglichkeit nur ein Elternteil),
    10.30 - 11.00 Uhr Möglichkeit zum Rundgang durch das Schulbegäude
    11.00 Uhr bis ca. 12.30 Uhr JeKisS- und Herbstsingen in der Turnhalle (hierzu sind alle Eltern eingeladen).
    29.10.-15.11.2018
    Schulanmeldung für Neulinge
    Terminlisten liegen ab dem 6.10.  in der Aula bereit
    Donnerstag
    13.6.2019

    Informationsabend für die Eltern der Schulneulinge

    19.30 Uhr Mensa
    Samstag 6.7.2019
    ISchulfest mit Aufnahmefeier der ErstklässlerInnen in der Turnhalle
    17.00 Uhr JeKisS-Singen
    17.40 Uhr Verteilung der Unterlagen für die Schulneulinge zur Klasseneinteilung
    15.00 bis 18.00 Uhr

    Donnerstag
    29.8.2019

    Einschulung 10.00 Uhr Gottesdienst in St. Konrad
    oder 10.30 Uhr auf dem Schulhof

       

 

  • Arbeiten in den Fächern und Lernbereichen

    In der Grundschule werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht als Kernfächer unterrichtet. Um besonders in diesen Fächern die Grundlagen zu sichern, gibt es - wenn Kapazitäten vorhanden sind - zusätzliche Förderstunden. Dazu kommen Kunst, Musik, Sport und Religion. Ab Stufe 1, zweites Halbjahr, gehört Englisch verbindlich in den Stundenplan der Grundschule.

    Im Unterricht gilt das Prinzip „Lernen fördern – Lehrer entlasten“ nach Dr. Heinz Klippert. Hierzu wird sein magisches Dreieck der Lernförderung angewendet:
    Mehr Lerndisziplin - mehr Lernaktivität - mehr Lernkompetenz.
    Die Anwendung der neuen Kompetenzen steht dabei im Vordergrund. Die Basis für das erfolgreiche Lernen bildet das Methodentraining. Verschiedene Methoden wie Markieren, Strukturieren, Visualisieren, Freies Reden, Nachschlagen, Aktives Zuhören, Präsentieren, Kreisgespräch und Konfliktmanagement müssen dabei intensiv geklärt und geübt werden. Die SchülerInnen werden HelferInnen und MiterzieherInnen. Prämissen sind Teamtraining, Zufallsgruppen, Regelklärung, Feedbackphasen und defensive LehrerInnen. Die SchülerInnen werden zu Regel-, Zeit- und FahrplanwächterInnen, zu GesprächsleiterInnen, LernberaterInnen und KontrolleurInnen.
     
    Das Spiralkonzept birgt dabei viele Vorzüge:
    • Die Selbsttätigkeit der SchülerInnen wird konsequent gefördert.
    • Die SchülerInnen helfen und fordern sich gegenseitig.
    • Das wiederkehrende Ablaufschema schafft Sicherheit.
    • Die „Zwischenkontrollen" wirken disziplinfördernd.
    • Die Lerninhalte werden variantenreich erschlossen.
    • Die Lernspiralen sichern breite Kompetenzförderung.
    • Die Lernspiralen sind zeitökonomisch vorzubereiten und leicht zu lernen.
    • Die Lernspiralen sind gut zu archivieren und gegenseitig zu nutzen.
    • Die Lernspiralen lassen Raum für individuelle Akzente und Stärken.
    • Die Lernspiralen begünstigen Routinebildung und Lehrerentlastung.

     

  • Englisch

    Ab dem 2. Halbjahr von Klasse 1 wird Englisch mit zwei Wochenstunden unterrichtet.

    Leitziele des Englischunterrichts:
    • Entwicklung von Interesse und Freude am Sprachenlernen
    • Erwerb, Erprobung und Festigung elementarer grammatischer Strukturen und sprachlicher Mittel des Englischen
    • Bewältigung einfacher Sprachhandlungssituationen in englischer Sprache
    • Erwerb von Lern- und Arbeitstechniken des Sprachenlernens
     
    Der Erwerb von kommunikativen Fertigkeiten basiert auf fünf Schwerpunkten:
    • Hörverstehen (Basis für sprachliche Kommunikation und oberstes Ziel des Englischunterrichts)
    • Sprechen
    • Leseverstehen
    • Schreiben (eingeschränkt)
    • Sprachvermittlung  (Wiedergabe des Wesentlichen in Deutsch)

    Methoden des Englischunterrichts:
    • Einsprachigkeit/Sprachbad
    • Verstehenshilfe durch ausdrucksstarke Mimik und Gestik (TPR „total physical response“)
    • Anschauung durch Bild- und Wortkarten und konkretes Material
    • Lieder, Reime, Geschichten und Spiele
    • Authentische Bilderbücher und Texte (storytelling)
    • Sprachhandeln in authentischen Situationen
    Wir arbeiten mit dem Unterrichtswerk "Sally" (Pupil´s Book, Activity Book, Audio-CD) aus dem Oldenbourg Verlag.
    Wenn Sie sich über das Lehrwerk Sally informieren wollen, können Sie diesem Link folgen: www.oldenbourg.de/osv/sally/
    Die Lehrpläne für den Englischunterricht an der Grundschule in NRW finden Sie unter:
    www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/lehrplaene/lehrplaene-gs/englisch

    Leistungsbewertung im Englischunterricht
    Die Leistungsbewertung bezieht sich auf alle Lernbereiche des Faches, wobei die Schwerpunkte Hörverstehen, Leseverstehen und Sprechen (Kommunikationsbereitschaft und –fähigkeit) vorrangig berücksichtigt werden.
    Im 3. und 4. Schuljahr kommen kurze schriftliche Tests hinzu. Die Orthografie fließt nicht in die Leistungsbewertung ein.
    Die Englischnote ist versetzungsrelevant.
     
     
     
  • Mathematik

    Das Grundprinzip unseres Mathematikunterrichts geht vom Prinzip des ganzheitlichen Lernens aus. Kinder lernen mit all ihren Sinnen, Gefühlen und Verstand. Damit entsprechen wir auch den Forderungen der Richtlinien, wonach der Mathematikunterricht der Grundschule auch einen Beitrag zur all­gemeinen Denkerziehung leisten soll. Danach sollen Kinder in ihrer Kreativi­tät, Argumentationsfähigkeit und Mathematisierbarkeit ihrer Umwelt gefördert werden. Aus diesem Grunde muss unser Mathematikunterricht handlungs­orientiert sein und entdeckendes Lernen ermöglichen.

    Um diese Ziele zu erreichen, haben wir uns für das Unterrichtswerk „ Super M“ entschieden.

     

     

  • Lernbereich Deutsch

    Dem Lernbereich Deutsch kommt in der Grundschule eine Schlüsselposition zu. Er wirkt über seine eigene Zielsetzungen hinaus auch in alle anderen Lernbereiche hinein. Mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, Textverständnis und Textverarbeitung, Sprachgefühl und Sprachbetrachtung, literarische Kenntisse und der Umgang mit Informationen sind Zielstellungen, die über den Lernbereich Deutsch in alle anderen Lernbereiche einwirken. Sprache, im weitesten Sinne das Kernelement dieses Lernbereichs, fördert das Verstehen und das Verstandenwerden in allen Lehr- und Lernprozessen des Grundschulunterrichts.

     

     

  • Naturwissenschaft Pluskurs Chemie 

    Sonderpreis beim Wettbewerb zum Jahr der Chemie

    SchülerInnen vom PLUS-Kurs SU 4+ haben an einem Schulwettbewerb teilgenommen, der vom Verband der chemischen Industrie zum Jahr der Chemie ausgeschrieben wurde. Aufgabe unter dem Motto „H2O machs bunt“ war es, eine Farbskala zu entwickeln, die als Indikator für Laugen oder Säuren dienen könnte.

    Die Arbeitsgruppe SU 4+ ist ein PLUS-Kurse im Fach Sachunterricht. Die 12 Kinder kamen zusätzlich zum Unterricht einmal wöchentlich nachmittags zur Schule. Sie wurden von ihren KlassenlehrerInnen zur Teilnahme nominiert, weil sie besonderes Interesse an den naturwissenschaftlichen Fächern zeigen und hier auch bereits besondere Kenntnisse besitzen.

    Zusammen stellte die Gruppe Überlegungen an, mit welchen natürlichen Stoffen eine Indikation für Säuren und Laugen möglich sein könnte. Untersucht wurden dann u.a. Säfte von Früchten, Gemüsen, Blütenblättern und Tees. Nachdem Farbveränderungen bei einzelnen Farbstoffen getestet worden waren, mischten die Kinder die Farbstoffe auch (z. B. Pfingstrose und Magnolie).

    Daraus ergaben sich wunderschöne Farbabstufungen. Mit diesen Ergebnissen waren die Kinder sehr zufrieden und beschlossen, sie zusammenzufassen und als Wettbewerbsbeitrag einzureichen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Die Schule erhielt von der Jury einen Sonderpreis für Grundschulen, der mit 300,- € dotiert war und eine Urkunde für die Schulaula.

     

     

 

  • Schulprogramm

    Unsere Schule ist ein Ort, an dem alle willkommen sind und in ihrer Individualität angenommen werden. Sie ist ein Ort, an dem intensiv und aufbauend ab Klasse 1 inklusiv gearbeitet, gestaltet und gelebt wird und Freude am Lernen wachsen kann. In freundlicher Atmosphäre setzen wir uns in unserer Schule für das Wohl jedes einzelnen Kindes und seiner individuellen Entwicklung ein. Wir vermitteln eine gemeinsame pädagogische Grundorientierung, die zugleich Ausdruck der Verantwortung aller LehrerInnen, BetreuerInnen, SchülerInnen und Eltern ist.

     

    Allen SchülerInnen wollen wir eine grundlegende Bildung vermitteln. Diese basiert auf drei gleichwertigen Dimensionen:

    ·      der inhaltlichen Dimension (eine tragfähige Grundlage in den Fächern)

    ·      der personalen Dimension (Selbstverantwortung, Zielstrebigkeit, Urteilsfähigkeit, Selbstständigkeit)

    ·      der sozialen Dimension (Hilfsbereitschaft, soziale Sensibilität und Einsicht, Solidarität, Mitgefühl).

     

    Im Mittelpunkt steht dabei der Gedanke, Schule und Unterricht „vom Kinde aus“ zu gestalten.

  • Pädagogische Leitgedanken

    Bei allen Kindern soll die Bereitschaft und Fähigkeit geweckt werden, Leistung zu erbringen. Wir gehen davon aus, dass jedes Kind lernen und etwas leisten will. Diese Bereitschaft zu erhalten und durch ermutigende Hilfe zu fördern, sehen wir als eine unserer wichtigsten Aufgaben an. Jedes Kind soll die Erfahrung machen, dass es etwas kann und dass sich Anstrengung lohnt.

    Die überschaubare Größe unserer Schule nutzen wir für ein freundliches Schulklima, so dass die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler die Schule als Lebensraum und einen Ort der Geborgenheit erfahren.

    Das Hinführen der SchülerInnen zu Toleranz, sozialem Engagement, Verantwortlichkeit für sich und die Umwelt und Kritikfähigkeit ist uns ein wesentliches Anliegen.

    Um möglichst jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend fördern zu können, versuchen wir, seine Begabungen herauszufinden und seiner individuellen Lernentwicklung Rechnung zu tragen.

    Durch anregungsreichen, strukturierten und offenen Unterricht wollen wir die SchülerInnen auf die sich ständig verändernden Anforderungen des Lebens und das lebenslange Lernen vorbereiten.

    Ein besonderer Schwerpunkt ist die Erziehung zum selbstständigen Lernen sowohl am Vormittag als auch im Nachmittagsbereich. Im Rahmen von Freiarbeit und Wochenplanarbeit, Projektunterricht oder Werkstattunterricht erhalten die Kinder hierzu Gelegenheit.

    Durch einen Wechsel von Spannung und Entspannung, von Gespräch, Arbeit, Spiel und Feier möchten wir den kindlichen Grundbedürfnissen Rechnung tragen.

    Es ist uns wichtig, dass die aktive Mitarbeit und das Engagement der Lehrenden und Lernenden sowie deren Eltern über die Unterrichtsarbeit hinausgeht.

    Durch diese vielfältigen Formen des Zusammenlebens und Arbeitens werden die Grundlagen für das weitere Lernen gelegt.

  • Bewegung in der Schule

    An unserer Schule finden sich zahlreiche Bewegunsangebote innerhalb und außerhalb des Unterrichts: 

    • Bewegungschancen in den Pausen durch die Gestaltung des Schulhofs mit verschiedenen Spielgeräten und durch Pausenspiele, die in jeder Klasse vorhanden sind (Springseile, Softbälle, Gummitwist etc.)
    • Organisation des Sportunterrichts als Bewegungsunterricht
    • außerunterrichtliche Bewegungsangebote (z.B. Bundesjugendspiele/Sponsorenlauf, Schulfeste, Abenteuersport in der Turnhalle, Klassenfahrten) 

    Im Rahmen des Konzepts der "Bewegungsfreudigen Schule" soll mehr Bewegung in den alltäglichen Unterricht integriert werden.


    Unterricht

    Pause

    Wohnumfeld

    Organisierte Angebote



    Bewegtes Lernen
    Spiele zur Entspannung und Konzentration Tanzspiele Sportunterricht auf dem
    Pausenhof



    Spielgeräte für die Hofpause
    Fest installierte Kletter-, Schaukel-, und Turngeräte Gesicherte Ballspielbereiche Hüpfzonen Ruhezonen
    Die "Offene Turnhalle"



    Spielplatzerkundung
    Spiele für den Spielplatz im Sportunterricht entwickeln
    Sportunterricht auf dem Sportplatz Sportunterricht im Wald

    Fächerübergreifende Projekte (z. B. Dschungel, Zirkus ...) Bundesjugendspiele/Sponsorenlauf
    Grundschulwettbewerb Schwimmen
    "Schnupperbesuche" verschiedener Sportvereine

    Für alle Aktivitäten hinsichtlich der bewegungsfreudigen Schule ist unserer Schule am 31. Juli 2006 das Gütesiegel "Bewegungsfreudige Schule" von Frau Schulministerin Barbara Sommer verliehen worden.

  • Projekttage

    An der GGS Vaalserquartier werden regelmäßig Projekttage durchgeführt. SchülerInnen, LehrerInnen, BetreuerInnen der offenen Ganztagsschule und Eltern arbeiten gemeinsam mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Schwierigkeitsstufen am gleichen Thema. 

    Die Projekttage können klassen- und jahrgangsstufenübergreifend organisiert werden. Es gab z. B. Projekttage zum Thema "Rund ums Buch",  "Die Welt der Mathematik" oder "So ein Theater".

    Im Schuljahr 2015/2016 fand zum zweiten Mal ein Zirkusprojekt statt. Hier wurden kurz vor den Sommerferien alle Kinder unserer Schule zu kleinen Artisten. Sie konnten ihr Erlerntes in mehreren Aufführungen präsentieren. Zusätzlich stand das Zirkuszelt für weitere Aktivitäten zur Verfügung. Leider steht uns die Wiese als Veranstaltungsort nicht mehr zur Verfügung.

    Im Schuljahr 2016/2017 fand eine Projektwoche zum Thema "MINT" statt mit vielen interessanten Angeboten innerhalb und außerhalb der Schule.

    Für das Jahr 2018/19 ist eine Projektwoche zum Thema "Kinderrechte" geplant.

  • Außerschulische Kooperationspartner 

     

    Arbeiterwohlfahrt      

    OGS-Verträge
    Einsatz von Mitarbeitern

    Post /Telekom

    Judo

    Schwarz-Rot Handball

    Sport

    Grün-Weiß Aachen

    Tennis

    Ludwig Forum

    Kunst

    Musikhochschule

    Chor und Instrumentalunterricht

    Katholische Kirche St. Konrad

    Konferenzen zum Fach Religion
    Gottesdienste
    Maifest
    Erntedankfest
    St. Martin
    Nikolaus

    Pfarrbücherei

    Lesenacht/Bücherkisten/Führungen

    Evangelische Kirche Arche

    Konferenzen zum Fach Religion
    Gottesdienste

    Bezirksregierung Laurensberg

    Unterstützung bei politischen
    Entscheidungen für die Schule

    Fanfaren Vaalserquartier

    St. Martin

    Karnevalsverein Vaalserquartier

    Kinderkarneval

    Ortspolizei

    Verkehrssituation vor der Schule
    Verkehrseinweisung für die ErstklässlerInnen
    Fahrradprüfung Klasse 4

    Feuerwehr

    Floriansdorf
    Führungen
    Feueralarm

    umliegende Kindergärten


    Unsere Turnhalle wird den Kindergartenkindern zur Verfügung gestellt.

    Sozialraumteam West

    Was können wir für unser Viertel tun?
    Was können wir bewegen?
    Welche Einrichtungen gibt es?

    Sparkasse Aachen

    Überlassen von Schulmaterial
    Jugendförderwerk bereitstellen

    Stadtbüchererei

    Bibliotheksführungen

    Malteser

    1.Hilfe-Kurse

    FV-Vaalserquartier

    Bambini-,
    F- Jugend-, E-Jugend-, D-Jugendtraining
    für Jungen und Mädchen

  •  Schulordnung der GGS Vaalserquartier

     

    Wir wollen uns in unserer Schule wohl fühlen,
    deshalb gehen wir freundlich und rücksichtsvoll miteinander um.
     

    Allgemeine Regeln

    • Im Schulgebäude verhalte ich mich rücksichtsvoll und gehe langsam und leise über die Flure.
    • Morgens kann ich in meine Klasse gehen, sobald es meine Lehrerin oder mein Lehrer erlaubt.
    • Regnet es vor Unterrichtsbeginn, warte ich in der Aula, bis meine Lehrerin oder die Aufsicht die Klasse öffnet.
    • Ich spiele nicht in den Toilettenräumen und halte diese sauber.
    • Abfall werfe ich in den Mülleimer.
    • Ich gehe sorgsam mit fremdem Eigentum und mit meinen eigenen Sachen um.
    • Ich bringe keine Spielsachen mit in die Schule.

      

    Regeln für den Unterricht
    • Im Unterricht verhalte ich mich so, dass alle Kinder störungsfrei lernen können.
    • Ich habe meine Arbeitsmaterialien immer dabei und halte sie in Ordnung.
     
    Regeln im Umgang miteinander
    • Ich bin freundlich und hilfsbereit.
    • Ich behandle andere so, wie ich behandelt werden möchte.
    • Streit schlichte ich mit Worten oder hole mir Hilfe.
    • Wenn jemand "Stopp" sagt, wird das Spiel oder der Streit unterbrochen.
     
    Pausenregeln
    • Ich verlasse den Schulhof nicht.
    • Ich halte mich nur in betreuten oder beaufsichtigten Bereichen des Schulgebäudes auf.
    • Spielsachen (Bälle, Seilchen, …) nehme ich nur bei trockenem Boden mit auf den Schulhof.
    • Ich folge den Anweisungen der PausenhelferInnen.
    • Ich werfe nicht mit Schneebällen.
    • In der Regenpause halte ich mich in der Klasse oder in den für meine Klasse vorgesehenen Flurbereichen auf und laufe nicht durch das Schulgebäude.
    • Am Ende der Pause stelle ich mich am Aufstellplatz meiner Klasse auf.

     

     

  • Tag der offenen Tür

    Einmal im Jahr laden wir zum "Tag der offenen Tür" alle Interessierten ein, unsere Schule kennenzulernen. Vor allem können sich an diesem Tag die zukünftigen Schulneulinge und deren Eltern über das Leben und Arbeiten in unserer Schule informieren.

    Es besteht die Gelegenheit, den Unterricht in den Klassen anzusehen.

    An diesem Tag haben Sie außerdem die Möglichkeit mit allen MitarbeiterInnen unserer Schule Gespräche zu führen.

  • Klasse 2000

    Seit dem Schuljahr 2002/2003 ist "Klaro" an unserer Schule aktiv: Er begleitet die Kinder durch das Programm Klasse 2000.
    Das Projekt wurde entwickelt von Fachleuten der Medizin und Pädagogik am Institut für Präventive Pneumonologie des Klinikums Nürnberg.

    Wir beteiligen uns mit allen Schuljahren an "Klasse 2000", dem bundesweit größten Grundschulprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung.

    Ziele und Themen von Klasse 2000:

    - Kinder kennen ihren Körper und entwickeln eine positive Einstellung zur Gesundheit
    - Kinder kennen die Bedeutung von gesunder Ernährung und Bewegung und haben Freude an einem aktiven Leben
    - Kinder entwickeln persönliche und soziale Kompetenzen
    - Kinder lernen den kritischen Umgang mit Tabak, Alkohol und den Versprechungen der Werbung
    - Das Umfeld der Kinder - Eltern, Schule, Gemeinde - unterstützt sie beim gesunden Aufwachsen

    Die Themen

    • Den Körper spielerisch kennen lernen: Atmung, Verdauung, Bewegung
    • Regelmäßig bewegen und entspannen
    • Gesund und lecker essen
    • Eigene Stärken und Schwächen erkennen
    • Mit Gefühlen umgehen und Probleme lösen
    • Konflikte ohne Gewalt beilegen
    • In der Klasse kooperieren
    • Die eigene Schule mitgestalten
    • Tabak und Alkohol kritisch beurteilen
    • Gruppendruck erkennen und Nein- Sagen

    Weitere Informationen unter: www.klasse2000.de

     

     

  • JutE-Programm

    Seit dem Schuljahr 2008/09 kooperiert unsere Schule mit dem JutE-Projekt.

    Ehrenamtliche Mentorinnen besuchen unsere Klassen ein- bis zweimal wöchentlich und leisten einzelnen SchülerInnen Hilfestellung beim Lesen, Schreiben und Rechnen.

    Bisher haben durchgehend alle Klassen mit dieser Art der Hilfestellung sehr gute Erfahrungen gemacht.

  • JeKisS – Jedem Kind seine Stimme

    Seit dem Schuljahr 2013/14 beteiligt sich unsere Schule am JeKisS-Programm („Jedem Kind seine Stimme“).

    Dieses Programm, das in Zusammenarbeit mit der Musikschule Aachen durchgeführt wird, fördert das gemeinsame Singen von Kindern. Das Ziel von JeKisS ist, ein Basisangebot zu schaffen, das unabhängig vom Musikunterricht alle Kinder erreicht und Kinder aus unterschiedlichen Kulturen und sozialen Umfeldern zu einer homogenen Singgemeinschaft zusammenbringt. Singen ist dafür besonders geeignet, denn es erfordert keinen Instrumentenkauf und ist unabhängig von häuslicher Förderung. JeKisS vermittelt praxiserprobte Techniken, das regelmäßige Singen in Grundschulklassen einzuführen. JeKisS wird freitags in der 5. Std. mit den 1./2. KlässlerInnen und in der 6. Std. mit den 3./4. KlässlerInnen durchgeführt.

    Häufig werden die einstudierten Lieder dann im Musikunterricht aufgegriffen und allen Kindern zugänglich gemacht.

    Das Programm ist auf Nachhaltigkeit angelegt und soll in den Folgejahren fortgeführt werden.

     

    Musikalische Förderung/Blockflötenklassen

    Erstmalig konnten wir im Schuljahr 2007/08 Blockflötenklassen einrichten. Unterstützt wurden wir bei diesem Vorhaben vom Rotary Club Aachen, der jedem/er ErstklässlerIn eine Blockflöte zur Verfügung stellte. Die Kinder wurden im Rahmen des regulären Musikunterrichts in dem Instrument unterrichtet.

    Seit dieser Zeit erlernen alle Kinder im Klassenverband das Blockflötenspiel.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf freiwilliger Basis Querflöten-, Blockflöten-, Gitarren- oder Klavierunterricht zu nehmen.

    Gitarren-, Quer- und Blockflöten können im Bedarfsfall an unserer Schule ausgeliehen werden.

    Seit dem Schuljahr 2013/14 nimmt unsere Schule am JeKisS-Programm teil. 

  • Klimabeirat

     

    Unsere Schule nimmt am Projekt „Activ fürs Klima“ der Stadt Aachen teil. Ziel ist es, die NutzerInnen des Schulgebäudes zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Energie und einem nachhaltigen Ressourcenverbrauch zu motivieren und anzuleiten. So soll auf Dauer die CO2–Produktion in unserem Gebäude verringert werden und aktiv dazu beigetragen werden, den Klimawandel zumindest geringfügig zu verzögern.

    Ein Klimabeirat - bestehend aus LehrerInnen, Kindern der 3. und 4. Klassen sowie Eltern - wurde ins Leben gerufen. Dieser tagt in regelmäßigen Abständen und bereitet wichtige Entscheidungen der Mitwirkungsorgane vor. 

    Auf seine Initiative hin wurde das Klimamobil seit 2011 schon mehrfach an die Schule eingeladen.

    Die beiden DozentInnen erklärten den SchülerInnen der dritten und vierten Klassen den Unterschied zwischen „Wetter“ und „Klima“ und zeigten mit Hilfe einer eindrucksvollen Erdkugel die Auswirkungen des Klimawandels. Die SchülerInnen durften in die Rolle von ForscherInnen schlüpfen und selbst einige Experimente durchführen, z. B. zur Entstehung von Wind oder zur Entstehung von CO2. Sie lernten, dass dieses Treibhausgas nicht an sich schlecht ist, sondern sogar unbedingt notwendig im Gleichgewicht der Atmosphäre. Am Beispiel des Treibhauses erkannten sie aber auch die schädlichen Auswirkung einer zu hohen CO2-Menge in der Erdatmosphäre. Gemeinsam mit den DozentInnen überlegten sie Maßnahmen zur Reduktion dieses Klimakillers, vor allem, wie sie selbst durch ihr Verhalten dazu beitragen können.

     

     

  • Euregiokompetenz und grenzüberschreitende Zusammenarbeit

     

    Die Lage der Schule am Drei-Ländereck unweit der niederländischen und belgischen Grenze ist Vorteil und Verpflichtung zugleich. Standortvorteile erwachsen daraus, dass „fremde“ Kulturen, Sprachen und Menschen in Laufweite der Schule anzutreffen sind und dass viele Familien mit Wohnsitz im nahen Ausland ihr Kind auf die nächstgelegene deutsche Schule schicken möchten. Wir sehen es als pädagogischen Auftrag an, diese Standortvorteile zu nutzen und unsere SchülerInnen zu befähigen, sich auch in der Euregio zurechtzufinden und sich dort zu Hause zu fühlen.

    Diese Euregiokompetenz der SchülerInnen erreichen wir in drei unterschiedlichen Bereichen:

    -     Unterrichtliche Angebote der beiden Begegnungssprachen Französisch und Niederländisch mit jeweils einer Wochenstunde für AnfängerInnen und Fortgeschrittene in der OGS

    -     Landeskundliche Elemente des Sachunterrichts eines jeden Jahrgangs über die Landesgrenze hinaus in der gesamten Euregio

    -     Begegnungen der Kinder mit PartnerInnen aus den Partnerschulen Ecole Maria Hilf in Gemmenich, Belgien, und der Basisschool Op de Top in Vijlen, Niederlande und Hautnaherfahrungen durch Exkursionen in die Nachbarländer

    Aufgrund der Umsetzung dieser drei Säulen über mehrere Jahre hinweg wurde unsere Schule mit dem Siegel „Euregio-Kompetenz-Schule“ zertifiziert.

    Die grenzüberschreitenden Aktivitäten, der Unterricht in der Landeskunde der Euregio und der Sprachunterricht werden in einem Portfolio dokumentiert, für teilnehmende SchülerInnen gibt es Vermerke auf den Zeugnissen und eine Urkunde am Ende der vierten Klasse.

    Die Schule ist mit anderen Schulen der Euregio in einem Kompetenzzirkel mit regelmäßigem Austausch von Erfahrungen und der Sammlung best-practice-Beispielen, der von der Regio Aachen und der Bezirksregierung Köln fachlich begleitet wird, vernetzt.

  • Begabungsförderung

    Begabtenförderung ist eine besondere Aufgabe der GGS Vaalserquartier im Rahmen ihres durchgängigen Förderkonzepts. Hier erhalten hoch begabte, besonders begabte und leistungsstarke Kinder ein differenziertes Bildungsangebot, unabhängig davon, in welchen Bereichen eine besondere Begabung vorliegt. LehrerInnen werden darin unterstützt, Kompetenzen in Diagnose, Förderung und Beratung auszubauen. Mit dem Transfer der Erkenntnisse zwischen den Grundschulen der Region wird ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung aller Schulen geleistet.

    Im Unterricht geht es darum, Lernangebote zu entwickeln, die einerseits analysierendes und reflektierendes, flexibles und kreatives, strategisches und bewertendes Denken, andererseits aber auch musisch-künstlerische, sportliche und soziale Anlagen fördern. Gemeinsam arbeiten alle Beteiligten an einem System der Förderung vom Kindergarten bis zur Hochschule, das Diagnose und Beratung einschließt und neue Lernfelder eröffnet.

    Die Schule ist eine der Modellschulen im „Aachener Modell“ für Begabungsförderung. Im Rahmen des "Aachener Modells" werden besonders begabte schulpflichtige oder vorzeitig einzuschulende Kinder verstanden, die in einzelnen und/oder mehreren Fähigkeitsbereichen überdurchschnittlich talentiert sind. Die besonderen Kennzeichen des „Aachener Modells“ sind:

    ·    die frühe Förderung in Verbindung mit dem Elementarbereich

    ·    die regionale Schwerpunktsetzung im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich, sprachlichen und künstlerischen Bereich

    ·    die Kooperation der Schulämter von Stadt und Kreis Aachen mit der RWTH-Aachen und der Fachhochschule Aachen und des Forschungszentrums Jülich

    ·    die Kooperation mit außerschulischen Lernorten

    ·    finanzielle Förderung und Unterstützung durch die Bürgerstiftung der Sparkasse Aachen

    Die Begabungsförderung findet an unserer Schule sowohl in den einzelnen Fächern im Klassenverband als auch in Kursen äußerer Differenzierung statt.

    Für sprachlich begabte Kinder wird eine Arbeitsgemeinschaft für Kinder der 4. Klassen angeboten, in der die Schülerzeitung „Tintenklecks“ entsteht.

    Kinder, die in MINT-Fächern besondere Begabungspotentiale haben, werden von Ihren Klassenlehrerinnen zur Teilnahme an Sachunterricht-PLUS-Kursen nominiert. Diese sind für die Stufen 3 und 4 eingerichtet.

    SchülerInnen, die im sozialen Bereich eine besondere Begabung aufweisen, werden im Laufe des 3. Schuljahres zu StreitschlichterInnen ausgebildet (siehe Streitschlichtung).

    Seit Sommer 2018 gibt es die AG Kinderparlament (siehe Kinderparlament).

     

    Künstlerisch begabte Kinder besuchen einen Kunst-PLUS-Kurs, der in Zusammenarbeit mit dem Ludwig-Forum für moderne Kunst in unserem Kunst- und Werkraum realisiert wird.

     

     

  • Klassenfahrten

    Klassenfahrten fördern in besonderem Maße die soziale und emotionale Kompetenz der Kinder. SchülerInnen mit sozialen Schwierigkeiten haben die Chance, besser in die Klassengemeinschaft integriert zu werden. Alle SchülerInnen haben die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen in der Gemeinschaft zu sammeln. Die neue Umgebung bietet Lernorte, die sich von der häuslichen Umgebung unterscheiden und die Kinder anregen und die Neugier wecken.

    An der GGS Vaalserquartier wird in der Regel der 3. Klasse eine Klassenfahrt mit zwei Übernachtungen unternommen.

    Ziele für Klassenfahrten sind u. a. in den letzten Jahren die Wildenburg, das Schullandheim in Paustenbach, die Jugendherberge in Nideggen oder in Monschau, das Waldheim in Schlagstein, das Naturschutzheim in Nettersheim und das Waldjugendheim in Urft gewesen.

     

     

  • Streitschlichtung

    Streitschlichtung ist ein Verfahren zur Konflikltösung. Dabei helfen die StreitschlichterInnen den KonfliktpartnerInnen sich über ihre Gefühle und Interessen klar zu werden, mit dem Ziel, eine Lösung ohne VerliererInnen zu finden.

    In der Stufe 3 wird in den KLARO-Stunden (Klasse 2000-Konzept) besonders darauf eingegangen, die sozialen Kompetenzen zu stärken, indem die Kinder lernen, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dazu dient insbesondere die Klaro-Zauberformel, ein Schema, das den Kindern helfen soll, ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und in Konfliksituationen angemessen zu handeln. Dieses Ampelschema sieht folgende Schritte vor.

    ROT: STOPP-BERUHIGEN
    (z.B. ein paar Mal tief durchatmen oder etwas tun, was niemandem schadet bzw. nichts kaputt macht und trotzdem Energie abbaut z.B. in ein Kissen schlagen)

    GELB: NACHDENKEN
    (Wie fühle ich mich im Moment? Was ist eigentlich gerade passiert? Was könnte ich jetzt tun? Welche Konsequenzen hätte das? Was ist die beste Lösung?)

    GRÜN: HANDELN
    (z.B. Ich-Botschaft geben)

    Diese im Unterricht erlernten Kompetenzen werden aufgegriffen und einige Kinder werden im 3. Schuljahr zu StreitschlichterInnen ausgebildet. Die Streitschlichtung wird dann von diesen Kindern im 4. Schuljahr während der Pausen im Vormittag und auch am Nachmittag beim Freispiel durchgeführt.

  • Neues aus dem Schülerparlament (September 2017)

     

    Das Schülerparlament hat über die Lautstärke und Unruhe vor der Mensa diskutiert und überlegt, wie es im Flur leiser werden könnte. Die LehrerInnen und die BetreuerInnen haben neue Regeln beschlossen:

     Montags bis donnerstags gilt ab sofort für die Klassen 2, 3 und 4:

    • Wir treffen uns an den Tischtennisplatten im Durchgang und setzen uns nebeneinander auf die Bank.
    • Wir sind dabei leise, warten auf die BetreuerInnen und gehen dann leise und gemeinsam in die Mensa.

    Die blauen Schränke in den Gängen sehen zwar robust aus, sind aber leider sehr empfindlich. Wenn sie kaputt gehen, ist es sehr teuer, sie zu reparieren. Deshalb ist es sehr wichtig,

    • die Türen immer sanft zu schließen,
    • nicht in die Schränke hineinzukriechen und
    • sich nicht an die Türen zu hängen.

     

    Neues aus dem Schülerparlament (Dezember 2017)

    Unsere Schule ist als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet worden. MINT bedeutet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Ehrung haben wir u.a. wegen der letzten Projektwoche, wegen der SU+ Kurse und wegen der Informatik-Stunden von Frau Rembarz erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

    Das Schülerparlament freut sich, dass wir wieder einen richtigen Weihnachtsbaum haben. Der Weihnachtsbaum in der Mensa wurde durch Blumen De Clerq gestiftet. Herzlichen Dank!

    Das Schülerparlament erinnert daran, dass maximal 6 Kinder auf dem Karussell sein dürfen. Wenn eines „STOPP“ sagt, soll man aufhören zu drehen. Die Aufsichten werden in Zukunft noch besser auf das Karussell aufpassen.

    Es werden Gehörschutz-Kopfhörer angeschafft, etwa 5 pro Klasse. Diese sollen nur von bestimmten Kindern genutzt werden, die sich damit besser auf ihre Aufgaben konzentrieren können. Es ist selbstverständlich, dass damit nicht herumgespielt werden darf.

     

    Seit Sommer 2018 ist das sporadisch stattfindende Schülerparlament in die AG "Kinderparlament" übergegangen. Wöchentlich treffen sich die KlassensprecherInnen aller Klassen, um über die Angelegenheiten der Klassen zu sprechen. Die behandelten Themen werden anschließend im Klassenrat besprochen.

    •  

      FindlingWir laden Sie herzlich ein, unsere Schule, unser Team und unser Konzept kennenzulernen.
      Die Grundschule Vaalserquartier ist eine Grundschule mit offenem Ganztagsbetrieb.
      Auf unserer Website finden Sie zahlreiche Informationen dazu.

      Unsere Schule ist zweizü­gig und wird mehr als 200 Kin­dern besucht, die von elf Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Diese werden unterstützt von zwei Sonderschulpädagoginnen und einer sozialpädagogischen Fachkraft.
      Jeder der acht Klassen steht ein Klassenraum zur Verfügung. Außerdem verfügt die Schule noch über folgende Fachräume: Computerraum/Medien­raum, Musikraum, einen sehr gut ausgestatteten Werk-/Kunstraum, eine Mensa sowie eine Küche.
      Unsere OGS wird von ca. 200 Kindern besucht und ist vornehmlich im Altbau untergebracht. Hier nutzt man neben den o.g. Fachräumen sechs frühere Klassenräume, die freundlich ausgestattet und liebevoll gestaltet wurden für Kurse, Basteln und Freispiel. Die Verwaltung der OGS befindet sich im Untergeschoss, 16 MitarbeiterInnen leiten Kurse, betreuen Hausaufgaben oder beaufsichtigen die Kinder beim Spiel.

      Aber das Herzstück unserer Schule ist die Aula. Der gläserne, gemütliche Bau lädt dazu ein, ihn nicht nur als Versammlungsort zu nutzen, sondern auch als Ort der Geselligkeit zu betrachten.

       

       

    • Zur Geschichte der Schule

      DurchgangIm Sommer 2018 feierte die GGS Vaalserquartier als eine der ältesten Aachener Grundschulen ihren 150. Geburtstag. Terasse 2
      Die erste offizielle einklassige Dorfschule erhielt Vaalserquartier 1868 in der heutigen Keltenstraße. Schon bald erwies sich dieses Gebäude als zu klein. Eine Erweiterung um zwei Klassen und eine Lehrerwohnung erfolgte 1902.
      Diese Klassenräume wurden 1929 zu Wohnungen umgebaut und es wurde auf dem Schulhof seitlich ein neues Schulgebäude mit vier Schulräumen errichtet. In diesem Gebäude (dem heutigen Altbau) wurde 1953 eine evangelische Volksschule eingerichtet, die 1955 umgebaut und erweitert wurde.
      Eine Turnhalle wurde 1963 eingeweiht. Die 1868 erbaute Schule wurde 1963 abgerissen und an ihrer Stelle entstand ein Schulneubau mit zwei Klassenräumen, einem Mehrzweckraum und einer Hausmeisterwohnung.

      Seit Anfang der 80er Jahre wurde der "Steppenberg" bebaut. Viele junge Familien mit Schulkindern zogen nach Vaalserquartier. Die Schule brauchte dringend neue Räume.

      1994 wurden die neuen Gebäudeteile mit sechs Klassen- bzw. Mehrzweckräumen eingeweiht. Das Kollegium erhielt ein neues Lehrerzimmer. Ein neues, zeitgemäßes Gesicht bekam die Schule durch eine ins Auge fallende Glaskonstruktion und einen neu gestalteten Schulhof.

      Im Schuljahr 2003/04 wurde durch die Gründung der OGS ein Erweite­rungs­bau mit Mensa mit Außenterrasse, Werkraum, Erweiterung der Aula und Computer­raum geplant. Der Bau mit der charakteristischen Feuerrutsche wurde im Oktober 2006 fertigge­stellt.

      Seit dem Schuljahr 2015/2016 unterrichten wir aufbauend ab Stufe 1 in einer Klasse inklusiv auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

       

       

    • Zur Lage der Schule

      Größere Karte anzeigen

      Zwei Elternhaltestellen für die Schule

      Seit der zweiten Septemberwoche 2014 sind zwei großzügige Parkstreifen auf der Alten Vaalser Straße als Elternhaltestellen ausgewiesen (s. Zeichen). Sie befinden sich auf beiden Seiten der Straße in Höhe des Sportplatzes (s. Karte). Von dort aus ist die Schule fußläufig sicher in 5 Minuten zu erreichen. Kinder, die dort aussteigen, gehen zumeist mit anderen zusammen zur Schule. Das bringt Vorteile für alle:

      • Die Kinder können sich vor dem Unterricht austauschen.
      • Sie schnappen frische Luft und werden wach.
      • Vor dem langen Schultag bewegen sie sich ein wenig.
      • Eltern können in Ruhe halten, ihre Kinder herauslassen und sich verabschieden.
      • Man kann das Auto hier gefahrlos wenden.

      Um mit der Situation vertraut zu werden, können Eltern ihre Kinder von der Elternhaltestelle aus auch zu Fuß begleiten.

      fly thumb

       

      Die Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier hat eine Besonderheit, die sie von anderen Schulen der Stadt Aachen abhebt: ihre geographische Lage. Sie liegt der niederländischen Gemeinde Vaals näher als dem Stadtzentrum Aachen, im direkten Schatten des Dreiländerpunktes. Sie symbolisiert ein Stück Kontinuität des alten Vaalserquartier und integriert gleichzeitig das Wohngebiet auf dem "Steppenberg".


      Die Schule ist umgeben von Wald, Wiesen und Feldern, die für Unterrichtsgänge genutzt werden. In unmittelbarer Nähe liegt ein Sportplatz und ein Spielplatz, die ebenfalls als Bewegungsflächen zur Verfügung stehen. Außerdem bietet der Schulhof vielfältige Spielmöglichkeiten und einen Freiluftplatz. Dieses grüne Klassenzimmer, beschattet von Wein, lädt zum Unterricht im Freien ein.

       

       

    • Lageplan der Schule

      Lageplan 2018

    • Team1

      Unser Team besteht aus:

      • der Schulleitung
      • dem Kollegium
      • dem Team der OGS
      • der Sekretärin
      • dem Hausmeister
    • Das Kollegium der GGS Vaalserquartier

      Kollegium2

    •  

       Birgittaneu

       

      Unsere kommissarische Schulleiterin ist Frau Froleyks.

    • OGS1

    • Die OGS leitet Frau Nicole Krawtcyk.

      Yvonne

       

      Stellvertredende Leiterin ist Karin Haarmann.

      Karin

    • Sekretariat

      Dagmar

      Im Büro arbeitet Dagmar Kraneis. 

    • Hausmeister

      Guido1

      Unser Hausmeister heißt Guido Masson.

    •  2018

      Bitte zu den Sprechstunden unbedingt vorher anmelden!

      Kindersprechstunde

         

      bei Frau Froleyks

      freitags

      9.45 – 10.00 Uhr

      Elternsprechstunden

       


      Frau Froleyks

      nach Vereinbarung

       

      4a

      Frau Hahn-Müller

      dienstags

      10.45 - 11.30 Uhr

      3 a

      Frau Hehn

      freitags

      10.45 - 11.30 Uhr

       


      Frau Herbartz

                                montags                  10.45 - 11.30 Uhr

      2 b

      Frau Lechner

      mittwochs

      11.45 – 12.30 Uhr

      1a

      Frau Pollmann

      montags

      11.45 -12.30 Uhr

      4 a

      Frau Rembarz

      donnerstags

      10.00 - 10.45 Uhr

      3 b

      Frau Sohn

      mittwochs

      13.15 - 14.00 Uhr

       

      Frau Tappe                                                    nach Vereinbarung

      1b

      Frau Theis-Witte

      nach Vereinbarung

        1 a

      Frau Vedder

                           montags

                       10.00 - 10.45 Uhr

       

        
      Herr Wesemann

                          mittwochs                  12.30 - 13.15
       

      OGS-Sprechstunde

       
      Frau Krawczyk

      nach Vereinbarung

       

       

    •  

                 
      Kindersprechstunde


      Frau Froleyks


      Frau Kraneis

             

      montags

       

       

       

      nach Vereinbarung

      8.00 – 13.00 Uhr

      dienstags

       

      8.00 – 13.00 Uhr

      mittwochs

       

      8.00 – 13.00 Uhr

      donnerstags

       

      8.00 – 13.00 Uhr

      freitags

       9.45 - 10.00 Uhr

      -

       

       Stand: September 2018

    • 1. Stunde

      8.00 h

      8.45 h

      2. Stunde

      8.45 h

      9.30 h

      Frühstückspause

      9.30 h

      9.40 h

      Hofpause

      9.40 h

      10.00 h

      3. Stunde

      10.00 h

      10.45 h

      4. Stunde

      10.45 h

      11.30 h

      Hofpause

      11.30 h

      11.45 h

      5. Stunde

      11.45 h

      12.30 h


      6. Stunde

      12.30 h 13.15 h


      7. Stunde


      13.15 h


      14.00 h


      8. Stunde

      14.00 h

      14.45 h

    • nach der neuen Ausbildungsordnung für die Grundschule (AO GS)

      lt. Schulministerium NRW

        Gesamtunterrichtszeit in Wochenstunden für die
        Schuleingangsphase 1. und 2. Jahr jeweils 22-23 Klasse 3

      25-26
      Klasse 4

      26-27
      davon
      Deutsch, Sachunterricht,
      Mathematik, Förderunterricht
      12 14-15 15-16
      Kunst, Musik   3 - 4   4   4
      Englisch   2   2   2
      Religionslehre   2   2   2
      Sport   3   3   3
             
       
       

  • Veranstaltungskalender 2017/2018

     Den aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie im Downloadbereich unter dem Punkt Allgemeines.

Weitere Beiträge ...

 

Der Nikolaus geht durch die Klassen

IMG 4419

Am heutigen Nikolaustag besuchte der "Heilige Mann" die Kinder unserer Klassen und hatte für alle ein Geschenk dabei.

Weiter lesen ...

Adventssingen

Heute starteten wir wieder mit unserem montäglichen Adventssingen in der Aula. Herzlich willkommen sind alle Eltern auch an den kommenden Montagen im Advent .

IMG 4408

Weiter lesen ...

Die GGS-Vaalserquartier
für "ÜberfliegerInnen"

Dackel trifft Mozart

Schulhymne

fly thumb

Mehr zur Lage der Schule hier

   
     
     
  • Dienstjubiläum
  • Weihnachtsfeier

Dienstjubilaeum2Dienstjubilaeum1
Dienstjubiläum

Heute gab es in der Schule Grund zu feiern. Herr Dewes ist seit nunmehr 40 Jahre im Schuldienst. Die ganze Schulgemeinde gratulierte und auch die Schulrätin Frau Roder kam vorbei und überreichte Herrn Dewes eine Urkunde.

Adventsfeier 2016 1

Adventsfeier 2016 3

Weihnachtsfeier

In diesem Jahr fand wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier statt. In der vollbesetzten Turnhalle präsentierten die Jekiss-Kinder und alle Klassen ihre eingeübten Stücke. Altbekannte und neue Weihnachtslieder erklangen, Engel unterhielten sich in der Engelversammlung und in der Weihnachtsbäckerei wurde fleißig gebacken.

 

 


Logo3

Logo4 Logo1
MINT Logo2  LabelEuregio Logo6
   Logo5

Gemeinschaftsgrundschule Vaalserquartier
Keltenstr. 19-21
52074 Aachen
Telefon 0241/83211
Fax 0241/8940596
Telefon OGS 0241/ 8940595

E-mail:

 

Impressum    Datenschutzerklärung

Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok